E-Commerce – Kuriose Erweiterung der AGB bei Amazon

Der Internet-Händler Amazon hat kürzlich die Lizenzbestimmungen erweitert, die sich auf eigene Dienste beziehen. Was wie ein werbewirksamer Scherz klingt und die E-Commerce-Gemeinde in Erstaunen versetzt, ist nun jedoch tatsächlich Bestandteil der AGB: die Berücksichtigung einer möglichen Zombie-Apokalypse.

Lumberyard: Amazons Entwicklungssoftware für Spiele

Anfang Februar dieses Jahres hat der Online-Händler seine eigene Spiele-Entwicklungssoftware Lumberyard vorgestellt, die Spieleentwickler kostenlos nutzen dürfen. Mit der Technik bietet sich eine interessante und vor allem kostengünstige Möglichkeit, Spiele für Konsolen, Computer und mobile Endgeräte zu entwickeln. Spieleentwickler müssen im Regelfall hohe Lizenzzahlungen für die Nutzung etablierter Software aufbringen. Vor allem für kleinere Unternehmen stellt die Lösung von Amazon eine probate Möglichkeit dar, Kosten einzusparen und Projekte günstiger zu realisieren.

Einschränkung der Nutzungsrechte

Die ökonomische Partizipation Amazons soll sich über die kostenpflichtige Nutzung weiterer eigener Dienste gestalten, wenn die Programmierung eines Spiels abgeschlossen ist. So regeln die Lizenzbestimmungen, dass Spieleentwickler beispielsweise nicht auf das Angebot konkurrierender Firmen wie etwa Microsoft oder Google zurückgreifen dürfen. Wenn größere Serverkapazitäten benötigt werden, muss die Anmietung demgemäß stets über Amazon erfolgen. Allerdings schränkt das US-Unternehmen die Nutzungsrechte ein. Es ist nicht gestattet, die Software im Umfeld sicherheitskritischer Systeme einzusetzen. Dazu zählen Atomkraftwerke und Raumschiffe oder automatisierte Transportsysteme.

Überraschende Ausnahmeregelung: Bekämpfung von Zombies

Allgemeine Geschäftsbedingungen erweisen sich oftmals als langatmig und sperrig formuliert. In den Lizenzbestimmungen zur Nutzung der Software Lumberyard wird unter anderem geregelt, dass sie nicht in Flugzeugen oder bemannten Raumschiffen eingesetzt werden darf. Der Internet-Händler überrascht dann jedoch mit einer Ausnahme, die kurios anmutet. So erlaubt Amazon die Nutzung der Software im Falle eines Zombie-Angriffs auf die Erde auch in sicherheitskritischen Systemen. Mit dieser Klausel verblüfft das US-Unternehmen nicht nur Expertenkreise, sondern sorgt weltweit für Belustigung, da die Medien es sich natürlich nicht nehmen lassen, die Nachricht zu verbreiten. Stellung bezogen hat die Firma bislang nicht.